Literatur:
Qualitative Methoden und Netzwerkanalyse — ein Widerspruch?

Eckdaten
Autor:in Betina Hollstein
Dokumenttyp Kapitel
Seiten 11-35
Verlag VS Verlag für Sozialwissenschaften
Ort Wiesbaden
ISBN 978-3-531-14394-1

Das Konzept des sozialen Netzwerks hat in den letzten Jahrzehnten die unter-schiedlichsten Forschungsfelder erobert und Eingang in verschiedenste soziologische Teildisziplinen gefunden. Soziale Netzwerke sind Thema in der Stadt-und Gemeindesoziologie, der Migrations- und der Familienforschung, der Organisationssoziologie und der Wissenschafts- und Technikforschung, der Politischen Soziologie, der Freizeit-, Milieu- und Lebensstilforschung oder der neueren Diskussion um das Sozialkapital. Entsprechend sind auch die Untersuchungsgegenstände sehr unterschiedlich. Untersucht werden Kommunikations-netzwerke, die Formierung subkultureller Szenen und sozialer Bewegungen, lokale Machteliten, Netzwerke zwischen Organisationen, informelle Netzwerke innerhalb von Organisationen, persönliche oder private Netzwerke und verstärkt auch virtuelle Netzwerke.